SPD-Bürgerschaftsabgeordneter für Langenhorn, Fuhlsbüttel, Alsterdorf, Ohlsdorf und Groß Borstel

PM – Fahrradstadt Hamburg – Eine Fahrradstation für den Hauptbahnhof

SPD-Bürgerschaftsfraktion Hamburg
Pressemitteilung
143 / 14. September 2015

Fahrradstadt Hamburg – Eine Fahrradstation für den Hauptbahnhof

SPD und Grüne wollen Hamburg für Radfahrerinnen und Radfahrer attraktiver gestalten. Künftig soll deshalb am Hauptbahnhof eine Fahrradstation entstehen. Sie soll nicht nur gesicherte Abstellplätze bieten, sondern im Zuge der baulichen Weiterentwicklung des Hauptbahnhofs auch um Angebote wie Fahrradreparaturen, -verkauf und -vermietung ergänzt werden. Einen entsprechenden Antrag bringen die Regierungsfraktionen zur Bürgerschaftssitzung am Mittwoch ein (siehe Anlage).

Dazu Lars Pochnicht, Radverkehrsexperte der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Wir wollen den reibungslosen Wechsel von einem Verkehrsmittel auf das andere mit guten Angeboten fördern – ganz im Sinne eines modernen Mobilitätsmixes. Dazu gehört an einem Verkehrsknotenpunkt wie dem Hauptbahnhof unbedingt auch eine Fahrradstation. Bei den anstehenden Planungen für die Weiterentwicklung unseres Hauptbahnhofs gilt es deshalb einen verbesserten Service für Radfahrerinnen und Radfahrer von vornherein mit einzubeziehen. Bis es mit den konkreten Umbaumaßnahmen losgeht, wollen wir mit unserer Initiative jetzt kurzfristig eine Übergangslösung mit einer Bike-and-Ride-Anlage realisieren bevor nach Abschluss der Arbeiten eine vollwertige Fahrradstation in Betrieb gehen kann.“

Dazu Martin Bill, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Mit einer Fahrradstation am Hauptbahnhof wollen wir es den Pendlerinnen und Pendlern noch einfacher machen, das Auto stehen zu lassen site link. Künftig können sie ihr Fahrrad sicher und bequem am Hauptbahnhof abstellen und in die Bahn umsteigen. Unser Antrag ist ein weiterer Schritt in Richtung Fahrradstadt. Die erfolgreichen Beispiele aus Münster und Bremen – genauso wie die HVV-Machbarkeitsstudie – zeigen, dass es dafür eine hohe Nachfrage gibt.“

Hintergrund:
Eine vom HVV in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie hat ergeben, dass für ein gesichertes und gebührenpflichtiges Abstellen von Fahrrädern eine Nachfrage von etwa 700 Abstellplätzen erwartet werden kann. Empfohlen werden verschiedene Standorte. SPD und Grüne wollen nun eine vertiefte Untersuchung für einen favorisierten Standort in Auftrag geben und ein Interessensbekundungsverfahren für den Betrieb einer Fahrradstation am Hauptbahnhof in Auftrag geben, um die Betriebskosten genauer abschätzen zu können.

Mit ihrem Antrag wollen die beiden Fraktionen erreichen, dass in die Planungen zur Veränderung des Hauptbahnhofes und seines Umfeldes auch verlässlich die Realisierung einer Fahrradstation integriert wird. Bis die Fahrradstation realisiert werden kann, sollen auf einzelne Parkplätze am Heidi-Kabel-Platz und/oder auf der Nordwestseite überdachte Bike+Ride-Anlagen beziehungsweise Sammelschließanlagen (Mietplätze) aufgestellt werden.

Claas Ricker
Pressesprecher

SPD-Bürgerschaftsfraktion
Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg
Telefon: (040) 4 28 31 – 1386
Mobil: (0160) 90 65 14 35
pressestelle@spd-fraktion.hamburg.de
http://www.spd-fraktion-hamburg.de