Aktuelles

Neuigkeiten aus dem Rathaus und Einladungen zu meinen Veranstaltungen

78. Langenhorner Bürgerforum mit Finanzsenator Andreas Dressel | Reform der Grundsteuer –Entlastung oder Belastung-

Am Sonnabend, den 23. Februar 2019, lädt der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Gulfam Malikalle Bürgerinnen und Bürger von 11.00 Uhrbis 13.00 Uhrein zum 78. Langenhorner Bürgerforum

imBürgerhaus Langenhorn, Tangstedter Landstraße 41, 22415 Hamburg.

In diesem Forum haben die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, gemeinsam mit dem zuständigen Hamburger Finanzsenator, Dr. Andreas Dressel, über ein höchstaktuelles Thema zu diskutieren: die anstehende Reform der Grundsteuerund ihre Auswirkungen für Grundstücks-sowie Eigenheimbesitzer und Mieter in Hamburg. .

„Nachdem die jetzigen Bemessungsgrundlagen der Grundsteuer vom Bundesverfassungsgericht als veraltet und verfassungswidrig eingestuft wurden, müssen Bund und Länder bis Ende des Jahres eine Reform der Grundsteuererhebung beschließen. Hier stehen verschiedene Modelle zur Debatte. Aktuell am 31. Januar haben sich Bund und Länder auf Grundzüge der Reform der Grundsteuer für Gebäude und Grundstücke geeinigt, wobei viele Details noch offen sind. Danach soll bei der Berechnung der

Grundsteuer zukünftig eine Kombination aus Fläche, Lage und Nettomiete zugrundegelegt werden.

Was bedeutet das für Grundstücks- und Eigenheimbesitzer und für die Mieter in der Großstadt Hamburg mit stark wachsenden Grundstückspreisen und Mietkosten? Welche Auswirkungen hat die Reform für die Mieter, für Eigenheimbesitzer, für Gewerbetreibende? Wer wird weniger oder stärker belastet? Was bedeutet das für die Grundstücks- und Mietkosten in den Hamburger Stadtteilen? Wo sind noch Nachbesserungen für Hamburg mit seinen speziellen Gegebenheiten notwendig?

Unser Hamburger Finanzsenator Andreas Dressel, der in den Gesprächen zwischen Bund und Ländern die Interessen Hamburgs und seiner Bürger vertreten hat, wird den Teilnehmern des Forums aus erster Hand die neusesten Informationen über den Stand der Diskussion bzw. über die zu erwartenden Entlastungen oder Belastungen für die Hamburger Bürger nach dem jetzigen Stand geben und die Haltung Hamburgs in der weiteren Detaildiskussion im Sinne bezahlbaren Wohnraums in Hamburg verdeutlichen. Gleichzeitig wird er die sicherlich zahlreichen Fragen zu speziellen Problemen der Bürgerinnen und Bürger beantworten bzw. Anregungen für die notwendigen weiteren Gespräche zwischen Bund und Länder über Details der Reform mitnehmen“, erklärt Gastgeber Gulfam Malik und freut sich mit den Teilnehmern auf eine spannende, fruchtbare und informative Diskussion mit vielen Anregungen und Ideen.

Gulfam Malik

Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft

Einladung zum Neujahrsempfang

Ihr SPD-Bürgerschaftsabgeordneter Gulfam Malik lädt Sie herzlich ein zum multikulturellen und interreligiösen Neujahrsempfang.

Bei einem multikulturellen Buffet möchte ich mit Ihnen in das neue Jahr starten. Gemeinsam haben wir im letzten Jahr viel bewegt und uns für unsere Stadtteile eingesetzt. Dafür möchte ich mich herzlich bei Ihnen bedanken.

Als besonderen Gast konnte ich mit Sigmar Gabriel eine Persönlichkeit gewinnen, der in den letzten Jahrzehnten eine prägende Rolle in der Bundesrepublik eingenommen hat. Ich freue mich, unseren Vizekanzler und Auflen- sowie Wirtschaftsminister a.D. begrüßen zu dürfen. Als ehemaliger SPD-Parteivorsitzender zählt er zu den Vordenkern der weltpolitischen Landschaft. Zusätzlich wird mein Bürgerschaftsfraktionsvorsitzender Dirk Kienscherf ein kurzes Grußwort halten.

Zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten: info@gulfammalik.de


PM – 77. Langenhorner Bürgerforum: Altersarmut

Pressemitteilung

77. Langenhorner Bürgerforum am 8. Dezember 2018
mit dem SoVD-Landesvorsitzenden Klaus Wicher

Altersarmut
–immer mehr Senioren können allein von der Rente nicht leben

Am Sonnabend, den 8. Dezember 2018, lädt der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Gulfam Malik alle Bürgerinnen und Bürger von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr ein zum 77. Langenhorner Bürgerforum
im Bürgerhaus Langenhorn, Tangstedter Landstraße 41, 22415 Hamburg.

Unter dem Thema „Altersarmut – immer mehr Senioren können allein von der Rente nicht leben“ haben die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Landesverbandes Hamburg des Sozialverband Deutschland (SoVD), Klaus Wicher, über Ursachen und Probleme der Altersarmut zu diskutieren.

„Altersarmut ist für viele Menschen heute zur Realität geworden. Sie können von ihrer Rente allein nicht leben und ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ist eingeschränkt. In 2017 mussten in Hamburg rund 26.000 Rentnerinnen und Rentner einen Antrag auf Grundsicherung stellen, weil ihre Rente nicht ausreicht, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Rund die Hälfte davon Frauen. In 2018 ist diese Zahl im ersten Halbjahr um weitere 4 % gestiegen. Als armutsgefährdet gelten in Hamburg rund 53.000 der über 65-jährigen Frauen und Männer.

Was sind die Ursachen? Vor allem das Sinken des Rentenniveaus, beeinflusst durch den deutlichen Anstieg prekärer Beschäftigungsverhältnisse, wie Mini- und Midi-Jobs, Zeitarbeit und Teilzeitjobs.
Der deutliche Anstieg der Langzeitarbeitslosigkeit. Bei Frauen, die zusätzliche Belastung durch Kindererziehung oder die Pflege von Angehörigen, die einen Vollzeit-Job nur eingeschränkt möglich machen. Die kürzere Zeit der Erwerbstätigkeit durch längere Ausbildungszeiten.
Mit der Folge, dass durch die „nicht durchgängige Beschäftigungsbiografie“ immer mehr Menschen mit ihren Einzahlungen in die Rentenkasse nicht genügend Beiträge zusammen bekommen, um eine auskömmliche Rente zu erhalten.
Auch steigen in Hamburg die Lebenshaltungskosten deutlich stärker als die Renten.

Was ist notwendig, um diese Entwicklung zu stoppen oder zumindest abzumildern?
In der Arbeitsmarkt- und Rentenpolitik und in der Sozialpolitik?
Das sind einige der Fragen, mit denen wir uns gemeinsam mit Klaus Wicher befassen wollen“, freut sich Gastgeber Gulfam Malik auf viele Teilnehmer und eine spannende, fruchtbare und informative Diskussion mit vielen Anregungen und Ideen.

Gulfam Malik
Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft

76. Langenhorner Bürgerforum – Migration und Vielfalt – Hat Deutschland Vielfalt verlernt?

76. Langenhorner Bürgerforum am 10. November 2018
mit der Bundestagsabgeordneten Aydan Özoguz

Migration und Vielfalt
– Hat Deutschland Vielfalt verlernt?

Am Sonnabend, den 10. November 2018, lädt der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Gulfam Malik alle Bürgerinnen und Bürger von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr ein zum 76. Langenhorner Bürgerforum
im Bürgerhaus Langenhorn, Tangstedter Landstraße 41, 22415 Hamburg.

Unter dem Thema „Migration und Vielfalt – Hat Deutschland Vielfalt verlernt?“ haben die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, gemeinsam mit der SPD-Bundestagsabgeordneten und früheren Staatsministrin im Bundeskanzleramt, Aydan Özoguz, über Fragen und Probleme der Migration und vor allem des Umgangs mit der Vielfalt zu diskutieren.

„Haben wir in Deutschland den Umgang mit Migranten und Vielfalt verlernt? Gibt es einen Rechtsruck in Deutschland? Sind Migration, Zuzug von Außen und die Belebung durch Vielfalt wirklich das Problem? Wie steht es mit der Integration von Migranten? In der Bildung, bei der Eingliederung in die Gesellschaft und in den Arbeitsprozess? Was kann Hamburg als Deutschlands „Tor zur Welt“, das gut mit und von der Vielfalt gelebt hat, mit seinen langen Erfahrungen in diesem Bereich zur Versachlichung der Diskussion beitragen?

Das sind einige der Fragen und Probleme, die wir mit der Hamburger Bundestagsabgeordneten Aydan Özoguz, bis vor kurzem als Staatsministerin im Bundeskanzleramt für diesen Bereich zuständig und bis heute Vorsitzende des SPD-Arbeitskreises Migration und Vielfalt in Hamburg, diskutieren wollen.“, freut sich Gastgeber Gulfam Malik auf eine spannende, fruchtbare und informative Diskussion und auf viele Anregungen und Ideen.

Gulfam Malik
Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft

75. Langenhorner Bürgerforum | mit Dr. Peter Tschentscher

Liebe Nachbarinnen,
liebe Nachbarn,

mit dieser Einladung möchte ich Sie ganz herzlich auf unser Langenhorner Bürgerforum aufmerksam machen. Seit 2009 lade ich regelmäßig zum überparteilichen Langenhorner Bürgerforum ein.

Das Forum ist zu einer festen Institution der direkten Bürgerbeteiligung geworden und hat gleichzeitig viele Projekte begleitet oder angeschoben.

Getreu der Philosophie “Miteinander reden und nicht übereinander” kann jeder vorbeikommen und seine Anregungen und Probleme mitbringen.

Beim 75. Langenhorner Bürgerforum unter dem Motto: “Wo drückt der Schuh?”  können wir unseren neuen Ersten Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher begrüßen. 

Kommen Sie vorbei 615-544-1443 , lernen Sie unseren neuen Bürgermeister kennen und feiern Sie mit uns das Jubiläum.

Ich freue mich auf Sie.

Ihr Gulfam Malik

-Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft-

PM – 74. Langenhorner Bürgerforum

74. Langenhorner Bürgerforum am 25. August 2018
mit Dirk Kienscherf, Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion

Hamburg 2030 – Visionen für eine kluge Entwicklung
– wie gestalten wir das Hamburg der Zukunft? –

Am Sonnabend, den 25. August 2018, lädt der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Gulfam Malik alle Bürgerinnen und Bürger von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr ein zum 74. Langenhorner Bürgerforum
im Bürgerhaus Langenhorn, Tangstedter Landstraße 41, 22415 Hamburg.

In diesem Forum haben die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft und Stadtentwicklungsexperten, Dirk Kienscherf, über Fragen und Probleme der zukünftigen Entwicklung unserer Stadt zu diskutieren.

„Laut Prognosen wird die Bevölkerung Hamburgs bis 2030 auf ca. 2 Millionen Menschen wachsen. Kann Hamburg mit seinem begrenzten Raum dieses Wachstum verkraften? Was bedeutet das für den Wohnungsbau, für den Verkehr und den Ausbau der sozialen und kulturellen Infrastrukturen? Wie können wir unseren Charakter der „Grünen Stadt“ mit seiner besonderen Lebensqualität mit dem Wachstum vor allem auch in den Stadtteilen klug in Einklang bringen? Wo sind die Grenzen des Wachstums? Wie wünschen sich die Hamburgerinnen und Hamburger ihre Stadt und ihre Stadtteile für die Zukunft?
Das sind einige der Fragen und Probleme, die wir mit Dirk Kienscherf als neuen Vorsitzenden der SPD-Bürgerschaftsfraktion und bis vor kurzem stadtentwicklungspolitischen Sprecher der SPD in der Bürgerschaft diskutieren wollen.“, freut sich Gastgeber Gulfam Malik auf eine spannende, fruchtbare und informative Dikussion und auf viele Anregungen und Ideen.

Weitere Informationen hier.

PM – 73. Langenhorner Bürgerforum am 30. Juni 2018 mit Johannes Kahrs

Die Bilanz – 100 Tage Große Koalition

Am Sonnabend, den 30. Juni 2018, lädt der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Gulfam Malik alle Bürgerinnen und Bürger von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr zum 73. Langenhorner Bürgerforum
im Bürgerhaus Langenhorn, Tangstedter Landstraße 41, 22415 Hamburg, ein.

In diesem Forum haben die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, gemeinsam mit dem Hamburger Bundestagsabgeordneten und Haushaltspolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Johannes Kahrs, eine erste Bilanz der Koalition aus SPD, CDU und CSU zu ziehen.

Die Erwartungen an eine Umsetzung der Themen aus dem Regierungsprogramm sind groß.

Insbesondere möchten wir über die Haushaltspolitik PuTTY SSH with key authentication , die beschlossene Weiterentwicklung des Teilzeitrechts, die Novellierung der Arbeitslosenversicherung, die zukunftsorientierte Familien-, Bildungs- und Rentenpolitik sowie das Thema der Pflege diskutieren und aufzeigen, dass gerade in Zeiten großer Herausforderungen die sozialdemokratische Politik in Europa eine tragende Rolle spielen muss.

„Mit dem langjährigen Hamburger Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs haben wir einen ausgewiesenen Fachmann rund um alle Fragen der Bundespolitik als Gesprächspartner für die Bürgerinnen und Bürgern eingeladen, sodass wir eine spannende, fruchtbare und informative Diskussion erwarten dürfen,“ freut sich Gastgeber Gulfam Malik auf viele Anregungen und Ideen.

Gulfam Malik
Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft

PM – Gulfam Malik lädt am 4. Juli in das Hamburger Rathaus ein

Am Mittwoch, d. 04. Juli 2018, lädt der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Gulfam Malik von 14.00 bis 16.00 Uhr wieder zu einem seiner beliebten und begehrten Rathausbesuche ein.

Besuche im Hamburger Rathaus sind für viele Hamburgerinnen und Hamburger ein Highlight. Die reich verzierten Säle, der große Springbrunnen im Innenhof oder das Amtszimmer des Bürgermeisters – das Hamburger Rathaus ist einen Besuch wert.

„Politik muss greifbar sein. Meine Rathausführungen sind ein guter Weg sich ein Bild von der Arbeit der Hamburgischen Bürgerschaft zu machen und gleichzeitig etwas über die Geschichte unserer Stadt zu erfahren“, verspricht der Langenhorner SPD-Abgeordnete Gulfam Malik.

Nach der exklusiven und kostenfreien Führung können die Besucherinnen und Besucher dann bei Kaffee und Kuchen mit Gulfam Malik ins Gespräch kommen über die Politik im Rathaus 615-544-4358 , aber auch über Anliegen aus dem Wahlkreis.

Treffpunkt ist am 4. Juli pünktlich um 13.45 Uhr vor dem Haupteingang des Hamburger Rathauses.

Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung notwendig – entweder unter Tel.: 040 – 730 55 300 oder per Mail unter info@gulfammalik.de.

PM – Gulfam Malik lädt ein zum Besuch des Hamburg Airport – Helmut Schmidt

Am Sonnabend, dem 16. Juni 2018, lädt der Langenhorner SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Gulfam Malik die Bürgerinnen und Bürger ein zu einem gemeinsamen Besuch des Hamburger Flughafen „Hamburg Airport – Helmut Schmidt“.

Gulfam Malik hatte sich in der Hamburgischen Bürgerschaft für die Umbenennung des Flughafens in „Hamburg Airport – Helmut Schmidt“ stark gemacht, um die internationalen Verdienste unseres Langenhorners Helmut Schmidt für die Nachwelt zu erhalten. Diese Flughafentour ist die erste, die Gulfam Malik nach der Umbenennung anbietet.

Treffpunkt ist um 10.45 Uhr am S-Bahn-Aufgang vom Terminal 1.

Auf dem Programm steht u.a. eine Führung durch die Modellschau und eine geführte Rundfahrt mit Besonderheiten über das Flughafengelände.

Anschließend gibt es die Gelegenheit, bei einem kleinen Imbiss mit Vertretern der Flughafen Hamburg GmbH ins Gespräch zu kommen und mit ihnen über die Bedeutung des Flughafens für Hamburg und über das Thema „Nachbar Flughafen“ zu diskutieren.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine vorherige Anmeldung mit Angabe des Namens und des Geburtsdatums sowie der Telefonnummer bzw. der E-Mail-Adresse ist zwingend erforderlich bis zum 14. Juni.
Telefonisch unter der Nummer 040/730 55 300 oder per E-Mail unter info@gulfammalik.de.

PM – Bürgersprechstunde „Wo drückt der Schuh?“ am 16. Juni 2018 in Alsterdorf

Am Sonnabend, den 16. Juni 2018, lädt der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Gulfam Malik alle Bürgerinnen und Bürger von 16.00 bis 18.00 Uhr ein zur Bürgersprechstunde „Wo drückt der Schuh?“ im Restaurant „FuLu“, Alsterdorfer Straße 262.

Diese Bürgersprechstunde der besonderen Art findet nun erstmalig auch in Alsterdorf statt.

In der Bürgersprechstunde haben die Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, ihre Anliegen, Sorgen und Nöte, die Probleme „vor der Haustür“ und ihre Anregungen und Ideen zu artikulieren.
Als weiterer Gesprächspartner ist der ehemaligen Leiter des Bezirksamtes Hamburg-Nord, ehemaligen Polizeipräsidenten und Alsterdorfer Bürger, Wolfgang Kopitzsch, eingeladen.

„Als Ihr Bürgerschaftsabgeordneter ist mir der Dialog mit Ihnen wichtig. Kommen Sie vorbei, bringen Sie ihre Sorgen und Ideen mit. Ich kümmere mich zeitnah und gebe Ihnen eine Rückmeldung. Versprochen!“, so der Gastgeber Gulfam Malik.

Gulfam Malik ist Bürgerschaftsabgeordneter für die Stadtteile Groß Borstel, Alsterdorf, Ohlsdorf, Fuhlsbüttel und Langenhorn und vertritt als direkt gewählter Abgeordneter Ihre Anliegen seit 2015 in der Hamburgischen Bürgerschaft.

Gulfam Malik
Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft