SPD-Bürgerschaftsabgeordneter für Langenhorn, Fuhlsbüttel, Alsterdorf, Ohlsdorf und Groß Borstel

34. Langenhorner Bürgerforum: Wandel in der Mobilitätskultur

Wandel in der Mobilitätskultur

Unter diesem Motto haben die Bürgerinnen und Bürger im 34. Langenhorner Bürgerforum des SPD-Bezirksabgeordneten Gulfam Malik am Sonnabend, den 08. Juni 2013, von 9.30 bis 11.30 Uhr, die Möglichkeit, im Restaurant Reina am Langenhorner Markt 6 beim traditionellen kleinen Frühstück mit dem Vorsitzenden der Hamburger Hochbahn AG, Günter Elste, über die Frage zu diskutieren, wie in Zukunft in der Metropolregion Hamburg eine Mobilität für Alle ohne Verkehrsinfarkt durch flexible und integrierte Konzepte für Schiene, Bus und Individualverkehr im Sinne einer modernen Mobilitätskultur aussehen sollte.

Gerade in der Metropolregion Hamburg ist für die Umsetzung moderner Mobilitätskonzepte vor allem auch der Frage nach länderübergreifenden Konzepten und den notwendigen politischen Abstimmungen für ein tragfähiges Gesamtkonzept zu stellen.

Mit Günter Elste, dem Vorstandsvorsitzenden der Hamburger Hochbahn AG, konnte für das Forum ein Diskussionspartner gewonnen werden, der in seiner Funktion vor allem mit den Fragen zukünftiger Strategien für eine machbare und intelligente Mischung von Individualverkehr und Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) befasst ist.

„Gerade wir Langenhorner und die Bewohner der benachbarten Stadtteile haben ein großes Interesse an der Frage moderner, flexibler Verkehrskonzepte mit einer Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs und alternativer Mobilitätsstrategien, kennen wir doch aufgrund der großen Ein- und Ausfallstraßen die Problematik eines starken Individual- und Pendlerverkehrs aus erster Hand. Nicht umsonst hat die Bezirksversammlung Hamburg-Nord auf einen von mir initiierten Antrag beim Senat ein umfassendes länderübergreifendes Verkehrskonzept in Abstimmung mit Schleswig-Holstein mit modernen Strukturen für den Norden Hamburgs eingefordert. Bei Überlegungen und Entscheidungen über moderne Mobilitätskonzepte wollen und müssen wir als Bürger mitsprechen. Und wo könnte sich diese Mitwirkung besser äußern als im Bürgerforum.“ , erklärte Gastgeber Gulfam Malik.

Leave a Reply